Vielen Dank für ihren Besuch auf unserer Seite und herzlich Willkommen in Kloster
Liebe Naturfreunde und Gäste der Insel Hiddensee. Hier habe ich ihnen eine wunderschöne Tierwebseite gestaltet, die ein kleinen Überblick über die Tierwelt der Insel Hiddensee preis gibt. Unsere Küstenregion bietet auch vielen Bernsteinsuchern  eine Chance.
Der Höckerschwan ist einer der bekanntesten Wasservögel auf der Insel. Er ist leicht zu erkennen, durch seinen gebogenenlangen Hals sowie auch an den schwarzen Stirnhöcker. Das Weibchen brütet an Seen, Flüssen oder an den geschützten Küsten auf Hiddensee. Die Höckerschwäne bauen ihre Nester überwiegend im Schilf. Dort sind sie geschützt.
               Die Kanadagans zeichnet einen schwarzen Hals und einen                schwarzen Kopf aus. Dazu kommen noch die Weißen Streifen                an den Flügeln. Diese Gänserasse hat sich in Nordeuropa                ausgebreitet. Bei uns auf der Insel ist sie übers ganze Jahr                vertreten.Dort leben sie an Seen, Flüssen und an Bodden.
Kanadagans  
Der Kleiber ist auch bekannt als hervorragender Kletterer an Bäumen.Seine Kletterart ist bewundernswert, weil er auch Kopf abwärts vom Baum klettern kann. Hat der Kleiber sein Futter gefunden, klemmt es dieses zwischen den Rindenspalten ein und zerhackt dieses mit seinem Schnabel. Sein Futter sucht er in Laub und Mischwäldern.
         Der Alpenstrandläufer ist in Europa verbreitet. Hier auf der Insel         lebt er überwiegend am Strand der Ostsee. bei der Futtersuche         sind sie in großen Schwärmen am Strand zu sehen.  
Alpenstrandläufer
 Das wunderschöne  zwitschern des Männchen  ist nur an   warmen Sommertagen auf Wiesen zu hören. Während der  Winterzeit  schließt sich die Goldammer zu großen  Schwärmenzusammen, die auf Felder Wiesen nach Futter  suchen, brütet gerne in Heiden und Wiesen.
Sperber
 Der Sperber ist ein kleiner aber sehr wendiger  Vogeljäger . Er verfolgt seine Beute im Wald  so wie auch in der Stadt sehr gut.Seine Flügel  sind kurz aber breit, dazu verfügt er noch über  einen langen Schwanz, womit er sehr wendig  in der Luft ist. Er brütet überwiegend sehr  gerne in Wälder.
   Die Stockente lebt übers ganze Jahr auf der Insel. Man  Sieht sie hin und wieder am Strand nach Futter suchen.  Zur Brutsaison bauen sie ihre Nester gerne im Schilf auf.  Unsere Teiche auf der Insel eignen sich sehr gut für ihr  Lebensraum. Dort finden sie reichlich an Futter. In der  Winterzeit schließen sie sich zu großen Schwärmen  zusammen um gemeinsam nach Futter zu suchen. Zu  sehen sind sie hier im Bereich des Boddens zwischen  Hiddensee und Schaprode.  
Meerstrandläufer
Der Meerstrandläufer ist sehr an seinen Lebensraum gebunden als andere Tiere. Zu sehen ist er viel am Strand der Ostsee. Auf seinen Speiseplan stehen dort Algen und kleine Muscheln.
Rehe
Die Rehe leben bei uns auf der Insel Hiddensee meist auf Wiesen zwischen Vitte, Kloster und auf den Bessin hinter Grieben. So wie auch in der Heide. Sie sind sehr scheue Tiere.
Urlaub in Kloster auf der Insel Hiddensee Tel. / Fax 038300 / 50087
Höckerschwan
Kleiber
Goldammer
Stockente
Vielen Dank für ihren Besuch auf unserer Seite und herzlich Willkommen in Kloster
Liebe Naturfreunde und Gäste der Insel Hiddensee. Hier habe ich ihnen eine wunderschöne Tierwebseite gestaltet, die ein kleinen Überblick über die Tierwelt der Insel Hiddensee preis gibt. Unsere Küstenregion bietet auch vielen Bernsteinsuchern  eine Chance.
Der Höckerschwan ist einer der bekanntesten Wasservögel auf der Insel. Er ist leicht zu erkennen, durch seinen gebogenen langen Hals sowie auch an den schwarzen Stirnhöcker. Das Weibchen brütet an Seen, Flüssen oder an den geschützten Küsten auf Hiddensee. Die Höckerschwäne bauen ihre Nester überwiegend im Schilf. Dort sind sie geschützt.
               Die Kanadagans zeichnet einen schwarzen Hals und einen                schwarzen Kopf aus. Dazu kommen noch die Weißen Streifen                an den Flügeln. Diese Gänserasse hat sich in Nordeuropa                ausgebreitet. Bei uns auf der Insel ist sie übers ganze Jahr                vertreten.Dort leben sie an Seen, Flüssen und an Bodden.
Kanadagans  
Der Kleiber ist auch bekannt als hervorragender Kletterer an Bäumen.Seine Kletterart ist bewundernswert, weil er auch Kopf abwärts vom Baum klettern kann. Hat der Kleiber sein Futter gefunden, klemmt es dieses zwischen den Rindenspalten ein und zerhackt dieses mit seinem Schnabel. Sein Futter sucht er in Laub und Mischwäldern.
         Der Alpenstrandläufer ist in Europa verbreitet. Hier auf der Insel         lebt er überwiegend am Strand der Ostsee. bei der Futtersuche         sind sie in großen Schwärmen am Strand zu sehen.
Alpenstrandläufer
Goldammer
 Das wunderschöne  zwitschern des Männchen  ist nur an warmen  Sommertagen auf Wiesen zu hören. Während der  Winterzeit  schließt sich die Goldammer zu großen Schwärmen  zusammen, die auf Felder Wiesen nach Futter suchen, brütet  gerne in Heiden und Wiesen.
Sperber
 Der Sperber ist ein kleiner aber sehr wendiger Vogeljäger . Er  verfolgt seine Beute im Wald sowie auch in der Stadt sehr gut.  Seine Flügel sind kurz aber breit, dazu verfügt er noch über einen  langen Schwanz, womit er sehr wendig in der Luft ist. Er brütet  überwiegend sehr gerne in Wälder.
   Die Stockente lebt übers ganze Jahr auf der Insel. Man  Sieht sie hin und wieder am Strand nach Futter suchen.  Zur Brutsaison bauen sie ihre Nester gerne im Schilf auf.  Unsere Teiche auf der Insel eignen sich sehr gut für ihr  Lebensraum. Dort finden sie reichlich an Futter. In der  Winterzeit schließen sie sich zu großen Schwärmen  zusammen um gemeinsam nach Futter zu suchen. Zu  sehen sind sie hier im Bereich des Boddens zwischen  Hiddensee und Schaprode.  
Meerstrandläufer
Der Meerstrandläufer ist sehr an seinen Lebensraum gebunden als andere Tiere. Zu sehen ist er viel am Strand der Ostsee.Auf seinen Speiseplan stehen dort Algen und kleine Muscheln.
Rehe
Die Rehe leben bei uns auf der Insel Hiddensee meist auf Wiesen zwischen Vitte, Kloster und auf den Bessin hinter Grieben. So wie auch in der Heide. Sie sind sehr scheue Tiere.
Urlaub in Kloster auf der Insel Hiddensee Tel. / Fax 038300 / 50087
Stockente
Kleiber
Höckerschwan
Kleiber
Vielen Dank für ihren Besuch auf unserer Seite       und herzlich Willkommen in Kloster
Liebe Naturfreunde und Gäste der Insel Hiddensee.Hier habe ich ihnen eine wunderschöne Tierwebseite gestaltet, die ein kleinen Überblick über die Tierwelt der Insel Hiddensee preis gibt. Unsere Küstenregion bietet auch vielen Bernsteinsuchern  eine Chance.
Der Höckerschwan ist einer der bekanntesten Wasservögel auf der Insel. Er ist leicht zu erkennen, durch seinen gebogenen langen Hals sowie auch an den schwarzen Stirnhöcker. Das Weibchen brütet an Seen, Flüssen oder an den geschützten Küsten auf Hiddensee. Die Höckerschwäne bauen ihre Nester überwiegend im Schilf. Dort sind sie geschützt.
               Die Kanadagans zeichnet einen schwarzen Hals                und einen schwarzen Kopf aus. Dazu kommen                noch die Weißen Streifen an den Flügeln. Diese                Gänserasse hat sich in Nordeuropa ausgebreitet.                Bei uns auf der Insel ist sie übers ganze Jahr                vertreten.Dort leben sie an Seen, Flüssen und an                Bodden.
Kanadagans  
Der Kleiber ist auch bekannt als hervorragender Kletterer an Bäumen.Seine Kletterart ist bewundernswert, weil er auch Kopf abwärts vom Baum klettern kann. Hat der Kleiber sein Futter gefunden, klemmt es dieses zwischen den Rindenspalten ein und zerhackt dieses mit seinem Schnabel. Sein Futter sucht er in Laub und Mischwäldern.
         Der Alpenstrandläufer ist in Europa verbreitet.         Hier auf der Insel  lebt er überwiegend am Strand         der Ostsee. bei der Futtersuche sind sie in großen         Schwärmen am Strand zu sehen.
Alpenstrandläufer
Goldammer
 Das wunderschöne  zwitschern des Männchen  ist nur an warmen Sommertagen auf Wiesen zu  hören. Während der Winterzeit  schließt sich die  Goldammer zu großen Schwärmen zusammen,  die auf Felder Wiesen nach Futter suchen, brütet  gerne in Heiden und Wiesen.
Sperber
 Der Sperber ist ein kleiner aber sehr wendiger   Vogeljäger . Er verfolgt seine Beute im Wald  sowie auch in der Stadt sehr gut. Seine Flügel  sind kurz aber breit, dazu verfügt er noch über  einen langen Schwanz, womit er sehr wendig in  der Luft ist. Er brütet überwiegend sehr gerne in  Wälder.
   Die Stockente lebt übers ganze Jahr auf der Insel.  Man Sieht sie hin und wieder am Strand nach  Futter suchen. Zur Brutsaison bauen sie ihre  Nester gerne im Schilf auf. Unsere Teiche auf der  Insel eignen sich sehr gut für ihr Lebensraum.  Dort finden sie reichlich an Futter. In der  Winterzeit schließen sie sich zu großen  Schwärmen zusammen um gemeinsam nach  Futter zu suchen. Zu sehen sind sie hier im  Bereich des Boddens zwischen Hiddensee und  Schaprode.  
Meerstrandläufer
Der Meerstrandläufer ist sehr an seinen Lebensraum gebunden als andere Tiere. Zu sehen ist er viel am Strand der Ostsee.Auf seinen Speiseplan stehen dort Algen und kleine Muscheln.
Rehe
Die Rehe leben bei uns auf der Insel Hiddensee meist auf Wiesen zwischen Vitte, Kloster und auf den Bessin hinter Grieben. So wie auch in der Heide. Sie sind sehr scheue Tiere.
Urlaub in Kloster auf der Insel Hiddensee Tel. / Fax 038300 / 50087
Stockente
Kleiber
Höckerschwan
Vielen Dank für ihren Besuch auf unserer Seite und herzlich Willkommen in Kloster
Liebe Naturfreunde und Gäste der Insel Hiddensee. Hier habe ich ihnen eine wunderschöne Tierwebseite gestaltet, die ein kleinen Überblick über die Tierwelt der Insel Hiddensee preis gibt. Unsere Küstenregion bietet auch vielen Bernsteinsuchern eine Chance.
Der Höckerschwan ist einer der bekanntesten Wasservögel auf der Insel. Er ist leicht zu erkennen, durch seinen gebogenenlangen Hals sowie auch an den schwarzen Stirnhöcker. Das Weibchen brütet an Seen, Flüssen oder an den geschützten Küsten auf Hiddensee. Die Höckerschwäne bauen ihre Nester überwiegend im Schilf. Dort sind sie geschützt.
               Die Kanadagans zeichnet einen                schwarzen Hals und einen                schwarzen Kopf aus. Dazu kommen                noch die Weißen Streifen                an den Flügeln. Diese Gänserasse                hat sich in Norden ausgebreitet. Bei                uns auf der Insel ist sie übers ganze                Jahr vertreten.Dort leben sie an Seen,                Flüssen und an Bodden.
Kanadagans  
Der Kleiber ist auch bekannt als hervorragender Kletterer an Bäumen. Seine Kletterart ist bewundernswert, weil er auch Kopf abwärts vom Baum klettern kann. Hat der Kleiber sein Futter gefunden, klemmt es dieses zwischen den Rindenspalten ein und zerhackt dieses mit seinem Schnabel. Sein Futter sucht er in Laub und Mischwäldern.
         Der Alpenstrandläufer ist in Europa         verbreitet. Hier auf der Insel lebt er         überwiegend am Strand der Ostsee.         bei der Futtersuche sind sie in großen         Schwärmen am Strand zu sehen.
Alpenstrandläufer
 Das wunderschöne  zwitschern des  Männchen  ist nur an warmen  Sommertagen auf Wiesen zu hören.  Während der Winterzeit  schließt sich  die Goldammer zu großen Schwärmen  zusammen, die auf Felder Wiesen  nach Futter suchen, brütet  gerne in Heiden und Wiesen.
Sperber
 Der Sperber ist ein kleiner aber sehr  wendiger Vogeljäger . Er verfolgt seine  Beute im Wald sowie auch in der Stadt  sehr gut. Seine Flügel sind kurz aber  breit, dazu verfügt er noch über einen  langen Schwanz, womit er sehr  wendig in der Luft ist. Er brütet  überwiegend sehr gerne in Wälder.
   Die Stockente lebt übers ganze Jahr  auf der Insel. Man Sieht sie hin und  wieder am Strand nach Futter suchen.  Zur Brutsaison bauen sie ihre Nester  gerne im Schilf auf. Unsere Teiche auf  der Insel eignen sich sehr gut für ihr  Lebensraum. Dort finden sie reichlich  an Futter. In der Winterzeit schließen  sie sich zu großen Schwärmen  zusammen um gemeinsam nach  Futter zu suchen. Zu sehen sind sie  hier im Bereich des Boddens zwischen  Hiddensee und Schaprode.  
Meerstrandläufer
Der Meerstrandläufer ist sehr an seinen Lebensraum gebunden als andere Tiere. Zu sehen ist er viel am Strand der Ostsee.Auf seinen Speiseplan stehen dort Algen und kleine Muscheln.
Rehe
Die Rehe leben bei uns auf der Insel Hiddensee meist auf Wiesen zwischen Vitte, Kloster und auf den Bessin hinter Grieben. So wie auch in der Heide. Sie sind sehr scheue Tiere.
Urlaub in Kloster auf der Insel Hiddensee           Tel. / Fax 038300 / 50087
Höckerschwan
Kleiber
Goldammer
Stockente